Hotline +49 (0) 351 484 2552 0 +43 (0) 12051907088 Mo - Fr von 9 bis 12 Uhr
und von 13 bis 17 Uhr

Zarge

Eine Zarge stellt das seitliche rahmende Bauteil eines räumlichen Gegenstandes dar. Eine Fensterzarge (umgangssprachlich Fensterrahmen) ist somit ein Anschlagrahmen aus Metall, Holz oder Beton, welcher während der Rohbauarbeiten in die Fensteröffnung eingesetzt wird. Nach Beendigung der Rohbau- bzw. Putzarbeiten dient die Zarge zur Aufnahme des Fensters. Die Fensterzarge ist entscheidend für die Energieeffizienz eines Hauses, dabei unterscheidet sich die Fensterzarge in ihrer Tiefe (Einbau) und Montageart. Die Montage sollte dabei von stets einem Fachmann erfolgen, um Wärmebrücken zu verhindern.

Inhaltsverzeichnis

Zierbekleidung

Die Zierbekleidung bildet den Übergang zur Wand und deckt die Rohbauöffnung ab. Hier gibt es viele verschiedene Kantenformen und Flächen, so können die Kanten beispielsweise rund, abgerundet, eckig oder gefast sein. Neben verschiedenen profilierten Designs sind auch schlichte oder glatte Ausführungen möglich, welche auf die Tür abgestimmt werden.

Futterbrett

Das Futterbrett dient der Verkleidung der Wandlaibung und wird mit dieser fest verbunden. Am Futterbrett befindet sich der Verstellbereich der Zarge. Der Verstellbereich ist immer dann relevant, wenn die Maße nicht exakt den Standardwerten entsprechen. Über eine sogenannte Feder kann die Zierbekleidung unterschiedlich tief in die Nut vom Futterbrett geschoben werden, um so kleine Abweichungen auszugleichen.

Falzbekleidung

Auf der Bandseite befindet sich die Falzbekleidung. Diese stellt das Gegenstück der Zierbekleidung dar und ist genauso geformt. Auf der Seite der Falzbekleidung ist auch das Schließblech vorzufinden, welches die Verschließung der Tür in der Zarge ermöglicht.

Dichtung im Zargenfalz

Damit sich die Tür leise schließt, befindet sich eine Dichtung (Lippendichtung) im Zargenfalz. Diese federt die Tür beim Schließen ab und dämpft Geräusch somit ab. Der Zargenfalz ist bei Umfassungszargen für Innentüren DIN-genau. Hier schlägt das Türblatt in die Zarge.

Fensterzarge

Die Fensterzarge ist ein Bestandteil des Fensters und bildet mit der Fensterbank, Rahmen und dem Fenster selbst das komplette Fensterelement. In der Regel besteht die Zarge aus Aluminium oder Kunststoff, wobei ältere Modelle auch aus Holz oder Beton gefertigt sind. Aluminium überzeugt allerdings durch seine Eigenschaften, da das Material leicht zu verarbeiten und sehr widerstandsfähig ist. Dabei bieten sich viele Gestaltungsmöglichkeiten an, so unter anderem:

  • Einbrennlackierung der Farbe
  • Das Material wird eloxiert/industrieeloxiert
  • Pulverbeschichtung
  • Nasslackierung

Ein Fenster mit Fensterrahmen, Fensterbank und weiteren individuellen Fensterelementen, können Sie bei fenstermaxx24.com nach Maß gestalten. Jetzt mit dem Fenster-Konfigurator Ihr Fenster gestalten.

Montage der Fensterzarge

Bei der Montage von Fensterzargen ist unbedingt darauf zu achten, dass die erforderlichen DIN-Normen berücksichtigt werden. Das Fenster erfüllt seinen Zweck nur dann optimal, wenn diese Vorgaben eingehalten werden. Darüber hinaus sollte beachtet werden, welche Spezifikationen (zum Beispiel Lichtschacht oder Wasserkanal) für den Einbau vorliegen. Die Standardmontage einer Zarge ist von folgenden Faktoren abhängig:

  • Fensterbreite
  • Fensterhöhe
  • Bandbezugslinie

Wenn die benötigten Zargen die erforderlichen Maßen am Haus nicht erfüllen, kann eine speziell an die Immobilie angepasste Montage der Fensterzarge erfolgen.